Élet-Stílus

Konjunkturkrise in Deutschland

admin
admin

2008. 12. 25. 09:30

Darüber hinaus will die Regierung die Auswirkungen der Konjunkturflaute begrenzen und stark in die Sektoren Bildung, Verkehr und Energie investieren, ein konkretes Beispiel dafür sei die flächendeckende Versorgung mit Breitbandanschlüssen für das Internet. Dazu wurde auch ein sog. Programm „Aufbau West“ angekündigt, das besonders Infrastrukturprojekte im Westen Deutschlands fördern soll. Durch die jahrelange Priorität, den Osten Deutschlands zu fördern, sind viele Investitionen in die Infrastruktur in Westdeutschland verschoben bzw. überhaupt nicht geplant worden, dieses Manko soll jetzt aufgeholt werden.

Insgesamt handelt es sich bei diesem Konjunkturpaket, was die deutsche Regierung zur Verfügung stellen möchte um ca. 40 Mrd. Euro. Allerdings wurde diese Summe weder bestätigt noch dementiert. In einem zweiten Anlauf möchte die Regierung bestimmte Steuern senken, um damit auch indirekt den Menschen zu helfen die Krise zu überstehen. Die Beiträge für die gesetzliche Krankenversicherung sollen um einen Prozentpunkt, auf 14,5% sinken. Damit hätte ein Arbeitnehmer mit 2000,- Euro brutto im Monat ein um zehn Euro höheres Einkommen pro Monat. Für den Arbeitgeber würde das 20 Euro mehr bedeuten. Für den einzelnen wäre das keine große Summe, aber für die Arbeitgeber und die Gesundheitsdienstleister. Dort könnten dringende Investitionen durchgeführt werden.

Vokabeln:

  • erträglich – elviselhető
  • meistern – legyűr
  • die Flaute – szélcsend
  • begrenzen – korlatoz
  • die Auswirkung – hatás
  • der Breitbandanschluss – szélessávú csatlakozás
  • verschieben – eltol
  • aufholen – elvisz
  • die Krankenversicherung – egészségbiztosítás
  • der Arbeitgeber – munkaadó

Archívum

Legfrissebb videó mutasd mind

24-logo

Engedélyezi, hogy a 24.hu értesítéseket
küldjön Önnek a kiemelt hírekről?
Az értesítések bármikor kikapcsolhatók
a böngésző beállításaiban.