Élet-Stílus

Das europäische Kernforschungszentrum (CERN) zündet (bald) den Urknall

admin
admin

2008. 09. 11. 15:28

Im europäischen Kernforschungszentrum bei Genf ist es den Forschern gelungen einen neuen Teilchenbeschleuniger in Betrieb zu nehmen. Diese Maschine ist das leistungsfähigste Laborgerät, das jemals entwickelt wurde.

Die Premiere des leistungsstärksten Teilchenbeschleunigers verlief ohne Probleme. Knapp eine Stunde brauchten die Teilchen für die 27 km lange Runde im Beschleuniger. Nach den erfolgreichen Experimenten können die Forscher ihr größtes Projekt beginnen: den Urknall.

(Quelle: MTI)

(Quelle: MTI)

Am Ende einer Serie von weiteren Experimenten wollen die Forscher den Urknall simulieren. Sie müssen dafür die Leistung des Teilchenbeschleunigers nach und nach erhöhen. Die Leistung wird dabei auf noch nie ereichte Höhen gesteigert. So müssen 30 Gigabyte pro Sekunde an Daten verarbeitet und in Echtzeit analysiert werden. Bis jetzt experimentiert man mit kleinen Energien und muss die Maschine noch justieren. Der Beschleuniger arbeitet zur Zeit mit 450 Giga – Elektronenvolt (GeV, Giga = 1 Milliarde, die Ruheenergie eines Protons beträgt etwa 0,94 GeV). Bis zum Jahresende wollen die Forscher die Leistung auf 5 Tera – Elektronenvolt (TeV, tera = 1 Billion) erhöhen, um dann im nächsten Jahr das Maximum von 7 Tera – Elektronenvolt zu erreichen. Bei dieser Leistung erreichen die Teilchen Lichtgeschwindigkeit und dann kann man den Urknall simulieren.

Die Wissenschaftler sind sich aber schon jetzt sicher, dass dieser 10. September in die Geschichte eingehen wird. Sie können mit dem neuen Gerät Fragen beantworten, die mit der Relativitätstheorie und der Quantenmechanik nicht zu beantworten waren. Die Forschung steckte in einer Sackgasse.


Vokabeln:

  • das Kernforschungszentrum – atommagkutatási központ
  • der Teichenbeschleuniger – részecskegyorsító
  • simulieren – szimulál
  • der Urknall – ősrobbanás
  • gelingen – sikerül
  • verlaufen – lefolyik
  • steigern – növel
  • die Echtzeit – valós idő (az az idő, amennyi alatt a folyamatok a valóságban végbe mennek; gyakran a szoftverekkel modellezett folyamatok lefutási ideje különbözik ettől)
  • experimentieren – kísérletezik
  • justieren – beállít
  • die Lichtgeschwindigkeit – fénysebesség

vissza a címlapra

Legfrissebb videó mutasd mind

Nézd meg a legfrissebb cikkeinket a címlapon!
24-logo

Engedélyezi, hogy a 24.hu értesítéseket
küldjön Önnek a kiemelt hírekről?
Az értesítések bármikor kikapcsolhatók
a böngésző beállításaiban.